Übergewicht, Adipositas

Ursachenabklärung und Therapie

Adipositas oder krankhaftes Übergewicht ist eine Erkrankung, die viele verschiedene Ursachen haben kann.
Für die Behandlung der Adipositas bedeutet dies, dass die Patienten individuell untersucht und behandelt werden müssen.

In unserer Praxis führen wir eine gezielte Diagnostik im Hinblick auf ein eventuell vorliegendes PCO-Syndrom (Polyzystisches Ovarsyndrom) sowie eine Insulinresistenz durch.

Normalerweise gibt das Hormon Insulin Anweisungen an die Körperzellen – z.B. die Anweisung, Glukose aus dem Blut aufzunehmen und zu verarbeiten. Bei Insulinresistenz ist die Weiterleitung dieser „Befehle“ jedoch gestört:
Die Körperzellen ignorieren das Insulin-Signal, so dass Insulin nicht mehr richtig wirken kann. Der Körper erkennt das eigene Insulin nicht mehr richtig und kann deshalb den Zucker im Körper nur noch eingeschränkt verarbeiten. Bei Vorliegen einer Insulinresistenz entsteht ein ständiges Hungergefühl, welches es zu durchbrechen gilt.

Diagnostik und Planung der Gewichtsreduktion
bei erhöhtem BMI


Diagnostik

Untersuchung aller relevanten Blutwerte (Bestimmung
des HOMA-Index) sowie Ultraschalluntersuchung.

Beratung und Therapieplanung

Die Therapieplanung erfolgt individuell und basiert auf
drei Säulen:

  • medikamentöse Therapie
  • Diätberatung/Beratung zur Ernährungsumstellung
  • Beratung zur gezielten Bewegungstherapie

Kosten

Unser Team informiert Sie gerne über die Kosten für
Diagnostik und Beratung/Therapieplanung.
Bei Privatpatienten erfolgt eine Kostenübernahme durch deren Krankenversicherung.
Gesetzliche Krankenkassen tragen diese Leistungen nicht, in diesem Fall
müssen die Kosten in Eigenleistung übernommen werden.

Ernährung und Bewegung

Begleitend zur medikamentösen Therapie sind eine alternative Ernährung sowie
gezielte körperliche Bewegung von elementarer Bedeutung.

 

 

Sehr geehrte Patientin,

der besonderen Situation entsprechend bitten wir um Beachtung bei dem Besuch unserer Praxen. Patientinnen mit unklaren Husten, Halskratzen, Fieber Krankheitsgefühl bitte nicht die Praxen besuchen. In diesen Fällen in jedem Fall eine Abklärung einer möglichen Infektion mit dem „Coronavirus“ durch entsprechende Abstriche durchführen.

Bei Fragen und Unsicherheiten bitte nur telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen. Wir achten sehr darauf die Besucherzahl in unseren Praxen so zu reduzieren, dass in jedem Fall der zu fordernde Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Meter eingehalten wird. Aus diesem Grund können Begleitpersonen insbesondere Kinder die Praxen zur Zeit nicht betreten.

Haben Sie bitte auch dafür Verständnis, dass bei zu hohen Patientinnen-Aufkommen unsere Wartezimmer nur eine begrenzte Zahl an Wartende aufnehmen können, um die wichtige Distanz einzuhalten. In diesen Fällen werden Sie von uns gebeten, die Wartezeit außerhalb der Praxen durchzuführen. Wir rufen Sie selbstverständlich sofort an, sobald Sie das Wartezimmer nutzen können.

Bei Besuch unserer Praxen halten Sie bitte gebührend Abstand vom Tresen und zu anderen Wartenden.

Wenn alle augenblicklich wichtigen Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, sind wir auch weiterhin gerne täglich für Sie da.