Leistungsspektrum der Brustchirurgie

Die operativen Eingriffe an der Brust werden sämtlich im Brustzentrum Köln-Holweide oder je nach Möglichkeit und Wunsch in der PAN-Klinik am Heumarkt durchgeführt. Eine intensive Beratung und Organisation der jeweiligen Eingriffe findet zuvor in unserer Praxis statt. Gerne auch mehrmals werden die operativen Schritte erläutert und dargestellt. Unser Praxis-Team kümmert sich in der Folge um die Organisation der Operationstermine und eventuell notwendiger Zusatzuntersuchungen vor der Operation. Sie müssen sich also nicht selber um alle weiteren Schritte aufwändig kümmern. Wenn Kostenvoranschläge erforderlich oder gewünscht sind, werden diese gerne erstellt.

Zum Leistungsspektrum gehören:

  • Abklärung auffälliger Herdbefunde in der Brust über minimalinvasive Techniken
  • onkologische Brustoperationen
  • Entfernung gutartiger Prozesse in der Brust
  • Brustvergrößerung
  • Bruststraffung
  • Brustverkleinerung
  • Korrektur angeborener Fehlbildungen z. B. Pohland Syndrom
  • Brustwarzenrekonstruktion
  • Brustwarzenkorrektur
  • Erstellung von Gutachten zur Frage der Kostenübernahme bei entsprechender Indikation

Operatives Vorgehen bei bösartigen Erkrankungen:

Ziel der onkologischen Operation ist ein möglichst die ursprüngliche Brustform erhaltendes Vorgehen. Durch gezielte und detailliert geplante Schnittführungen kann dies umgesetzt werden. Folgende Operationstechniken kommen zur Anwendung:

  • Brusterhaltene Tumorresektion
  • Wächterlymphknotenentfernung
  • Entfernung der gesamten Brustdrüse unter erhaltung der Haut und der Brustwarze mit Rekonstruktion über ein Inlay
  • Tumororientierte Reduktionsplastik
  • klassische Entfernung der Brustdrüse mit spezieller Schnittführung zur Vermeidung seitlicher Wulstbildungen
  • klassische Lymphknotenentfernung in der Achselhöhle bei entsprechender Notwendigkeit mit schonender OP-Technik zur Vermeidung von Lymphödemen
  • Planung und Beratung rekonstruktiver Verfahren nach Operationen mit nicht zufrieden stellenden Ergebnis

Sehr geehrte Patientin,

der besonderen Situation entsprechend bitten wir um Beachtung bei dem Besuch unserer Praxen. Patientinnen mit unklaren Husten, Halskratzen, Fieber Krankheitsgefühl bitte nicht die Praxen besuchen. In diesen Fällen in jedem Fall eine Abklärung einer möglichen Infektion mit dem „Coronavirus“ durch entsprechende Abstriche durchführen.

Bei Fragen und Unsicherheiten bitte nur telefonisch Kontakt mit uns aufnehmen. Wir achten sehr darauf die Besucherzahl in unseren Praxen so zu reduzieren, dass in jedem Fall der zu fordernde Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2 Meter eingehalten wird. Aus diesem Grund können Begleitpersonen insbesondere Kinder die Praxen zur Zeit nicht betreten.

Haben Sie bitte auch dafür Verständnis, dass bei zu hohen Patientinnen-Aufkommen unsere Wartezimmer nur eine begrenzte Zahl an Wartende aufnehmen können, um die wichtige Distanz einzuhalten. In diesen Fällen werden Sie von uns gebeten, die Wartezeit außerhalb der Praxen durchzuführen. Wir rufen Sie selbstverständlich sofort an, sobald Sie das Wartezimmer nutzen können.

Bei Besuch unserer Praxen halten Sie bitte gebührend Abstand vom Tresen und zu anderen Wartenden.

Wenn alle augenblicklich wichtigen Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, sind wir auch weiterhin gerne täglich für Sie da.